Dieses Abrichtystem ist das weltweit Erste, welches sensorlos arbeitet und den Vorteil hat, dass es ohne irgendwelche Sensoren in der Spindel auskommt. Daher können auch preisgünstigere Spindeln für das Abrichten verwendet werden. DressView ® ist zusammen mit einem Frequenzumrichter in einem Tischgehäuse als integrierte Lösung, alternativ in einer Stand-Alone Lösung als getrenntes System verfügbar. Zweiteres bietet sich besonders für den Einsatz im Schaltschrank an. (Hier ist dann der Frequenzumrichter und eine Dockingstation für das DressView ® verbaut.) Das aus dem Betrieb der Spindel abgeleitete Signal wird graphisch auf einem LCD- Display dargestellt. Zur Signalausgabe an die SPS kann jeweils ein Grenzwert für die Signalerfassung und zusätzlich ein höherer für eine potentielle Crash-Erkennung eingestellt werden. Bei der Überschreitung des Grenzwertes wird das Mess-Signal rot eingefärbt und ein entsprechender Ausgang geschaltet. Das DressView ® -System ist über seitlich angeordnete Folientasten mit deutlichem Schaltpunkt sehr einfach bedien- und einstellbar. Für den Abrichtprozess können vielfältige Einstellungen vorgenommen werden, wie z.B. das Nachleuchten der letzten Messvorgänge als Schattenbilder, die Zeitbasis der Darstellung oder die Skalierung der Anzeige. Zur Kommunikation mit der SPS stehen 3 Digitaleingänge, 3 Digitalausgänge und ein Analogausgang zur Verfügung. Hierüber kann das System gestartet und der aktuelle Status ausgegeben werden. Der Analogausgang gibt direkt das Mess-Signal des Abrichtvorgangs aus. Tests zeigen, dass es in der Sensibilität und Feinfühligkeit mit den etablierten Sensor- basierten Verfahren auf Augenhöhe liegt. In Versuchen wurden beim Abrichten Genauigkeiten von unter 0,5 µm realisiert.

DressView

®

SSE + DressView

®

OperatingTerminal (OT)

DressView

®

0303

DressView

®

0200

Das OperatingTerminal lässt sich wahlweise über eine VESA-konforme Halterung an Ihrer Maschine, oder einem Arm anbringen, sowie als handliches Tischgerät auf eine waagrechten Oberfläche stellen. Zugehörig zum OperatingTerminal ist das DressView ® SSE Schaltschrankgerät. Dieses stellt die Spannungsversorgung sicher und sämtliche Ein- und Ausgänge zur Verfügung. Zusätzlich bietet es eine USB-Schnittstelle zum benötigten BMR-Umformer.
Beide Tischgeräte (0303 sowie 0200) sind eine kompakte Einheit aus Frequenzumformer und DressView ® und entsprechen in den Leistungsdaten unseren SFU0303 und SFU0200. Aus diesem Grund besitzen auch beide Geräte die gewohnten Ein- und Ausgänge sowie Spindelanschlussmöglichkeiten. Zusätzlich dazu finden sich noch die Ein- und Ausgänge des DressView ® System.
Beschreibung
DressView OT DressView SSE DressView
Homepage-Sicherheit

DressView

®

SSE + DressView

®

PMU

Das PMU lässt sich perfekt in ein Bedienpult eines Fertigungszentrums integrieren. Zugehörig zum OperatingTerminal ist das DressView ® SSE Schaltschrankgerät. Dieses stellt die Spannungsversorgung sicher und sämtliche Ein- und Ausgänge zur Verfügung. Zusätzlich bietet es eine USB-Schnittstelle zum benötigten BMR-Umformer.
Beschreibung
DressView ® SFU 0200 SFU 0303
Beschreibung Beschreibung Beschreibung DressView ®
Dieses System ist das weltweit Erste, welches sensorlos arbeitet, beim Abrichten unterhalb von 0,5µm Genauigkeit liegt und zudem meist mit integriertem Umrichter auch noch das Kompakteste seiner Art ist.
Integriert im Frequenzumrichter => perfekt aufeinander abgestimmte Komponenten Kostenersparnis, da Sensoren wegfallen und Standardspindeln verwendet werden können Wegfall von Sensorkabeln Optimaler Support, da alles aus ein Hand kommt. (Abrichteinheit, SFU und Spindel: nur ein Ansprechpartner) enorme Reduzierung der Reparaturkosten Präzise Anpassung an Ihr System, dank unkomplizierter kundenspezifischer Lösungen Einfache und intuitive Bedienoberfläche Kein Justieren von Filtern oder kompliziertes Anfertigen von Settings erforderlich Zukunftssichere Lösung, da bei einem Anwendungswechsel die Spindel einfach ausgetauscht werden kann. Abrichtsystem und Umrichter bleiben gleich.
Vorteile DressView gegebüber Acoustic Emission Systemen
DressView PMU
Kundenmeinung zu DressView - Fa. Henninger GmbH u. Co. KG Das BMR DressView wird seit diesem Jahr in der doppelseitigen Zentrumschleifmaschine ZS2000 eingesetzt. Die Implementierung gemeinsam mit BMR ist im zweiten Quartal gestartet und die ersten Erfolge konnten bereits gemeinsam nach kurzer Zeit verbucht werden. Die Zentrumschleifmaschine ZS2000 mit dem DressView wurde auf der EMO 2017 in Hannover vorgestellt. Das auf Körperschall-Prinzip bestehende bisherige System lässt kein gleichzeitiges Zentrumschleifen der beiden Zentren zu, da Schwingungen der jeweilig anderen Spindel während der Bearbeitung keine eindeutige Zuordnung bei der Auswertung zulässt. Mit dem DressView System können wir nun beide Zentren gleichzeitig zentrumschleifen! Das hat uns auch davon überzeugt, das BMR-System zu implementieren und ausgiebig zu testen. Wir reduzieren damit enorm die Bearbeitungszeit bei einer für Stückzahl ausgelegten Zentrumschleifmaschine. Bei korrekter Einstellung sind bis zu 50% Taktzeitreduzierung möglich. Auch die zu erwartende sehr niedrige Störanfälligkeit lässt uns positiv in die Zukunft blicken. Die Anbindung an die Zentrumschleifmaschine ZS2000 verlief reibungslos und unkompliziert. Selbst eine Nachrüstung/Aufrüstung in eine bestehende Produktionsmaschine ist umsetz- und in die Steuerung integrierbar. Die Integration in einseitige und NC gesteuerte Zentrumschleifmaschinen ist geplant. „In Zeiten von Industrie 4.0 ist die maximale Prozessüberwachung für moderne, zukunftsorientierte Maschinenhersteller ein Muss. Durch die sensorlose Anschnitterkennung und Erkennung vom gleichmäßigen Schleifkontakt am gesamten Umfang mit dem DressView-System werden unsere Schleifprozesse in der Zentrumschleifmaschine noch zuverlässiger und effizienter. Gleichzeitig sparen wir Bearbeitungszeit“, so Jakob Kerres, Geschäftsführer von Henninger GmbH u. Co. KG in Straubenhardt. Dominik Kerres, 26.10.2017
Zentrumschleifmaschine ZS2000
Zentrumschleifen Beispiel
Bedienpanel mit Simatik und zwei DressView PMU
Automatisierter Abrichtvorgang:
Einzelkomponenten, Bedienung und Menüführung:
MotorView ®
Die Weiterentwicklung unseres bekannten DressView-Systems arbeitet nun auch komplett Umrichterunabhängig. Soll heißen, dass sämtliche Daten aus den Motorleitungen gemessen und errechnet werden.

Prozessvisualisierung von Schleif-, Bohr- und

Abrichtvorgängen mit Analyse- und

Reportingfunktionen, sowie vielfältigen

Anschlussmöglichkeiten.

Alles kombiniert in einem System von BMR mit dem

für uns typischen umfangreichen Support und

einfachster Bedienbarkeit.

Ob zum Aufrüsten älterer Maschinen, oder direkt

tief integriert in Neuanlagen, gehen Sie mit uns den

Schritt in Richtung Zukunft.

DressView PMU DressView OT DressView ®
Mit ‚MotorView‘, wächst die Familie der Abricht- und Prozessvisualisierungs- systemen und dazugehörigen Komponenten konsequent weiter. Während DressView für die Kombination mit den Frequenzumrichtern von BMR konzipiert und entwickelt worden ist, funktioniert das neue "MotorView"-System völlig unabhängig. Mit dem neuen, wieder firmeneigen entwickelten Verfahren, das genauso sensibel arbeitet wie DressView, ist ein außergewöhnlich genaues Messsystem zur Leistungs- und Belastungserfassung von Antriebslösungen entstanden. Die präzise und sensible Erfassung von Spannung und Strom in den einzelnen Motorphasen ermöglicht eine detailreiche und feinfühlige Analyse sämtlicher Motorparameter. Über den gesamten Drehzahlbereich des Motors lassen sich Scheinleistung und Motorfrequenz präzise bestimmen. Derzeit ist es für Anschlusswerte von bis 400V und 20A ausgelegt, wobei durch einfache Änderung von Bauteilwerten auch höhere Anschlusswerte problemlos ermöglicht werden können.

Messsystem für Leistung und Belastung von Motoren

Motorview Zubehör
MotorView Messsystem
SFU-Communicator Feldbus Gateway
DressView PMU Einbaufähige Bedieneinheit
DressView OT IP45 Handheld Bedieneinheit
Das MotorView Messsytem fügt sich nahtlos in die Komponenten unseres Dressview´s ein. So ist es möglich mittels unseres SFU-Communicators eine Verbindung zu allen gängigen Feldbus und Ethernet Systemen aufzubauen. Zudem kann das MotorView Messsystem über die beiden DressView Bedieneinheiten parametriert werden. Des weiteren lässt sich damit, gleich dem DressView System, der aktuelle Belastungswert anzeigen, abspeichern, vergleichen und bewerten.
DressView Kabel 2 - 10m Spezialkabel
MotorView ® DressView ®
VFD
VFD: variable frequency drive
Beschreibung  VFD: variable frequency drive PLC: programmable logic control

DressView

Einfach integriert in jede Maschine

MotorView ® DressView SSE
Allgemeine Informationen zu unseren beiden Systemen
® Made  in  Germany The Sign of Quality
BMR elektrischer & elektronischer Gerätebau GmbH Walpersdorf er Str. 38 91126 Schwabach
Tel.: +49 (0)9122 - 63148-0 Fax.: +49 (0)9122 - 63148-29 in fo@bm r-gmbh.de
Frequenzumrichter bis 60 V Dress View Abrichtspindel n 80 bis 450 W Frequenzumrich ter 230 V Motor Vi ew Handspindeln bis 170 W
Frequenzumrichter für sensor-losen Messsystem für Leistung und Belastung vo n Motoren Maschinenspindeln bis 170 W AC - und BLDC-Motoren
Automatisierter Abri chtvorgang Maschinenspindeln bis 300 W Kom bilösung- Umr ichte r und A bri chtsyste m Maschinenspindeln bis 2,6 KW
Datenschutz I Imp ressum I Ko ntak t
DE  I  EN ® Made  in  Germany The Sign of Quality